Die sizilianische Nationaloper, Cavalleria Rusticana

Pietro Mascagnis weltbekannte Oper „Cavalleria Rusticana“ (Die Ehre der Bauern) dauert nur eine Stunde und spielt in einem kleinen Dorf bei Catania, Sizilien.   Man erlebt nur den Ostersonntag. Vor dem Gang zur Kirche streitet sich die Bäuerin Santuzza mit ihrem Verlobten Turiddu, weil er sie mit Lola, der Ehefrau des reichen Fuhrunternehmers Alfio,betrogen hat. Turiddu weist sie  ab. Danach verrät sie ihn an Ehemann Alfio. Als alle Dorfbewohner die Kirche wieder verlassen, will Turiddu mit ihnen ein Glas Rotwein trinken. Doch der betrogene Alfio weist ihn zurück. Bei der anschließenden Messerstecherei stirbt Turiddu.   Mascagnis Musik zu diesem Drama ist voller Kraft und Schönheit, empfindet die sonnendurchflutete Atmosphäre des italienischen Südens nach.

Der folgende Crosslink führt direkt zu einer vollständigen Filmaufzeichnung des Meisterwerks, in Ravenna 1996, mit der Deutschen Waltraud Meier als Santuzza und dem Argentinier José Cura als Turiddu, der einem guten Freund damals sehr ähnlich sah.

https://www.youtube.com/watch?v=TlLbtJ1wiw0

Das Werk wurde mehrfach verfilmt. Regisseur Franco Zeffirelli dreht an den Originalschauplätzen. Da die Handlung nur am Ostersonntag spielt, kann man diese farbenprächtige Version genau an diesem Tag überall als öffentliches Ereignis auf einer großen Videoleinwand zeigen, natürlich in einem der sizilianischen Dörfer in der Nähe von Catania.