Anderes Wetter, nach Wunsch

22.8.2022. Regnet es heute? Nein. Aber man kann sich einen Film damit anschauen, mit Musik verstärkt sich die Tiefenwirkung. Noch besser ist Konzentration, die aber nur mit Training funktioniert. Bei der Meditation verschwinden alle Nebensachen aus der Wahrnehmung, der Regen rauscht sogar, aber man sollte das nicht übertreiben, sondern immer eine Verbindung zur Realität einschalten können, sonst wird es ein Problem. Schaut man fremden Menschen zu, ist das ein Alltagserlebnis. Wenn sie noch sprechen wollen. Dann geht ein Zirkus los, wie im Kino, allerdings nicht frei erfunden. Es gibt immer weniger attraktive Arbeitsplätze, dann marschieren die Kleindarsteller los.

Sie verdienen deshalb nicht viel, weil es zu viel Konkurrenz gibt. Das schlägt wie ein Blitz durch, nach ganz oben. Dann  ist es überhaupt nicht mehr zum Lachen. Niemand kann behaupten, dass hier Spass stattfindet, auf Kosten anderer, sondern alle Informationen sollen den Vorhang entfernen, der meterdick vor der Wahrheit hängt und die freie Sicht versperrt. Leider dürfen einige Mitarbeiter deshalb nicht mehr mit mir sprechen und zeigen sich nur noch aus weiter Ferne, während es vor zwanzig Jahren noch das Gegenteil war. Nicht nur die Filmstudios leiden unter diesen Wetterbedingungen, auch noch mehr gefriert dann zu Eis und bewegt sich langsamer. Hören kann man das auf deutlichen Mitschnitten im Internet, wenn die Mikrofone der vesteckten Smartphones, bei gemütlichen Abenden, vorher  durch Fernbedienung eingeschaltet werden. Ganz schlimm wird es, wenn auch in anderen Privatbereichen herumgeschnüffelt wird. Für Beispiele braucht man nicht viel Phantasie, sondern einfach nur einen Blick, der nicht wegschaut. Unvermeidlich ist dann auch der Hinweis, dass es bei solchen Aktionen sich um verbotene Straftaten handelt, die so lange Datenschutz haben, bis ein öffentliches Gericht sie gründlich untersucht und bestraft. Das wünsche ich Niemandem, darum steht es hier, offen zugänglich. Nicht mit allen Einzelheiten, die kann Jeder selbst finden, wenn er seinen Bekanntenkreis etwas aufmerksamer anschaut. Die Verursacher sind deshalb schon seit Jahren bekannt und haben Zeit, sich auf jedes andere Wetter umzusetllen. Auch die Opfer. Der Weltuntergang im letzten Buch der Bibel beginnt mit dem lauten Aufschrei nach einer Strafe, für Satan und seine  Anhänger. Weitere Einzelheiten zur „Johannes-Apokalypse“ findet man unter diesem Text.

Ohne Technik geht gar nichts. Aber hier wird noch mehr auf andere Blickrichtungen geschaut. Zu meinen Berufskollegen gehörten schon vor dreißig Jahren Techniker, die Programme für mich schrieben, um schwere Probleme aufzulösen. Die Dankbarkeit gilt noch heute, auch weil sie es möglich gemacht hat, hier ganz andere Schwerpunkt zu setzen. Wichtigtuerei ist Dummheit, aber es lässt sich schnell überprüfen, dass viele Hinweise hier in keiner anderen Quelle zu finden sind. Deshalb können sie auch nicht beachtet werden, obwohl spätestens im nächsten Jahr sich Vergleiche ziehen lassen zwischen der Vergangenheit und dem, was die Zukunft noch bringt.  Ganz besonders schlaue Köpfe haben Kleinigkeiten schon ausprobiert, nur deshalb der Hinweis auf das Copyright. Es wird, ohne schwer verständliche Fremdwörter, ganz oben auf dieser Seite erklärt. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, Nutzungsrechte können sehr teuer werden, doch auch verschenkt werden, wenn sich die Beteiligten darüber einigen.

Die Hoffnung darf man selbst bei den ganz großen Sachen nicht verlieren. Der Ukraine- Krieg kann jederzeit beendet werden, wenn die Beteiligten sich einigen. Zum Stichwort „Ukraine“ gibt es hier 166 Beiträge, man findet sie sofort mit der Such-Funktion, oben rechts. Dabei geht es um Ursachen und Folgen, zuletzt auch um das Thema „Osteuropa“, das im Westen bisher unterschätzt wurde. Dieser Fehler ist nicht die einzige Ursache für die Katastrophe, die auch schwere finanzielle Folgen hat, aber er hat eine entscheidende Rolle gespielt. In den Tagesnachrichten ist fast gar nichts dazu zu hören, es kann  und muss sich herumsprechen. Jeder Zuschauer wird das selbt feststellen.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.