Biographische Leitmotive und Seitenstraßen

8.1.2022. Biographien, Lebensbeschreibungen, beschäftigen sich meistens nur mit ganz wichtigen Menschen, sonst kauft sie Keiner.  Autobiographien sind Selbstgespräche, die bei Prominenten beliebt sind, wenn sie Schlagersänger oder Filmstars sind. Oft ist drinnen nur Geschwätz, aber Jeder hat das Gefühl, direkt mit dabei gewesen zu sein und selbst im Mittelpunkt zu stehen. Damit fangen die Phantastereien schon an, und am Ende sieht man weinende Gesichter, weil zu viel Konkurrenz da ist.  Oder wütende Rachegeister, die fremden Leuten die Schuld an ihrer Situation geben. Oder es gibt Prozesse, bei denen Unschuldige verurteil werden, von Gesichtern, deren Jackentaschen platzen, weil sie mit gestohlenem Geld voll sind. Noch andere Ursachen findet man beim „Fall Mollath“, der hier mit einem eigenen Kapitel zu finden ist, weil er eine Entschädigung von fast 600.000 Euro bekommen hat, vom Staat, dessen Mitarbeiter, dabei so viele Fehler gemacht haben, dass der urteilende Richter schon beim Beginn des Entschädigungsprozesses sagte: „Hier wurde ein Fehler nach dem anderen gemacht.“ Er verkniff sich die Ergänzung, ob das absichtlich geschah.

Wilhelm Schlötterer, der einmal der oberste Steuerfahnder in Bayern war, trat vor sieben Jahren, gemeinsam mit Mollath, auf dem Münchner Marienplatz auf und ließ das Opfer einfach nur reden, sachlich und klar. Dann schrie er in die Mikrofone: „Und jetzt müssen die Schuldigen bestraft werden!“ Das ist bis heute nicht geschehen, weil auch seine Mitbürger in Bayreuth,  keine Hand für ihn rührten. Die Stadt ist die Welthaupstadt der Musik, aber nur gedanklich, wenn man die Wagnerwerke gut aufführt.

Seit 1988 war ich fast jedes Jahr, mit Unterbrechungen, auch in der Umgebung und habe mich für Alles interessiert.  Beifall dafür bekommt man nicht, aber so ist das im Leben: Wer mit Jedem befreundet ist, hat gar keine Freunde. Vor Allem nicht im Internet, wo ich seit dem August 2000,  an offenen Musikdiskussionen teilnahm, aber dabei erlebte, dass der Wilde Westen in vollem Gang war, ohne dass ein Sheriff für Ordnung sorgte. Seit 2015 sind deshalb auf dieser Webseite alle Kommentar-Funktionen gesperrt, aber Viele kennen mich, auch solche Bekannte, die kein Interesse an Musik haben. Oder frühere Kollegen, die wie Cowboys auftraten.

Alle Beiträge hier lehnen Gewalt und Druck grundsätzlich ab, und Jeder kann viele Beispiele  dafür finden, dass ich gern mit anderen Menschen spreche und  Kritik für wichtig halten, solange sie den Rahmen unserer Strafgesetze nicht überschreitet. Das Berliner Parlament hat dazu ständig neue Ideen, aber die Getze sind schon viel älter, wenn sie in der Praxis auch tatsächlich angewendet werden.

Das wird sich in diesem Jahr immer deutlicher zeigen, auch mit den Konsequenzen, die bisher nicht beachtet wurden. Man kann dabei zuschauen, ohne eigene Kraft zu verschwenden, denn die Logik ist stärker. Und für die Wirksamkeit gibt es hier das Kapitel „Universalgesetze“ und „Die Gesetze der Mystik“.

Das funktioniert von selbst, manchmal mit zeitlicher Verzögerung, aber keine einzige Maschine läuft fehlerfrei, wenn ihre Schwachstellen nicht erkannt und beseitigt werden. Große Fabriken gehen sonst kaputt, auch Organisationen zerbrechen, und die Mitwirkenden verlieren ihre Arbeitsplätze. Was noch übrig bleibt, ist unvermeidbar und spielt statistisch keine Rolle, während traditionelle Geschäftsbilanzen bei einem fortdauernden Minus die unvermeidbaren Vorzeichen des Untergangs sind. Die „Johannes-Apokalypse“ ist das letzte Buch der Bibel und beschreibt, mit vielen furchtbaren Einzelheiten, den Weltuntergang.

Der Autor war ein alter Mann, der starke Symbolbilder verwendete, die man in die heutige Alltagssprache übersetzen kann. Als junger Mann war er Lieblingsjünger von Christus und hat auch über den Prozess gegen ihn berichtet, bei dem fanatische Lügen eine Hauptrolle spielten. Unsere Gegenwart hat eine ganz andere Alltagssprache, aber der Inhalt ist oft derselbe. Es kommt eine neue Welt, und ihre Vorzeichen sind schon deutlich erkennbar. Aber man muss sie noch in die Realität umsetzen.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.