Blockierte Schalthebel

14.8.2022. Ein amerikanischer Politiker hat Besuch von der Bundespolizei, dem FBI, bekommen, im Aufnrag des Justizministers. Er soll staatliche Dokumente zu Hause aufbewahrt haben, auch geheime. Ob das sonst noch Jemand wusste, wird zur Zeit geklärt. Also kein Grund für eine schnelle Bewertung. Genannt wurde aber das Stichwort „Hochverrat“, die schwerste Strafe ist ein Todesurteil. Dass solche Dinge überhaupt passieren können, ist nichts Neues, aber die öffentliche Diskussion darüber. Wellen schlagen wird das noch in ganz anderen Fällen, wenn die Beteiligten sich für unangreifbar halten. Hier werden viele solche Fälle geschildert, aber die Beteiligten haben immer Datenschutz und sind persönlich nicht erkennbar. Das führt zu einer falschen Sicherheit, weil es überall Mitwirkende gibt, die gern Geschichten erzählen. Bestraft werden manchmal noch nicht einmal diejenigen, denen Betrügereien und Lügen schnell nachgewiesen werden können, deshalb fühlen sie sich stark. Niveau bedeutet Qualität, wer damit auf einer niedrigen Ebene arbeitet, unterschätzt, dass die Fallhöhe beim Absturz sehr hoch ist, auch die Wucht des Aufpralls.

Als Zuschauer habe ich das nicht nur einmal erlebt, sondern seit dem ersten Arbeitstag 1972. Automatisch entstehen daraus klare Erfahrungen, die sich wiederholen, zwar äußerlich unterscheiden, aber nicht in ihren inneren Abläufen. Bei großen Organisationen ist das der Schaltplan, ärgerlich, wenn Nichtskönner an den Hebeln sitzen. Deren Regierugszeit dauert viel zu lange, aber Informationen reinigen fast Alles. Genau deshalb muss es sein, dass kleinliche Abrechnungen als Zeitverschwendung im Archiv landen, aber nicht die Zukunft blockieren. Manchmal wird das durch Einmischung gebremst, aber Elefanten im Porzellanladen zertrümmern auch die besten  Angebote. Konkret meine ich damit ein paar Personen, die in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatten, aber jederzeit mit mir rechnen können. Selbst wenn in einem kurzen Mail nur der Satz steht: „Seit dreißig Jahren warst du immer zuverlässig“, kann das auch vor einem Gericht als Beweisdokument eingeordnet werden, es kann sogar Gefängnistüren öffnen. Die Begründungen findet man bei allen Themen hier, eine große Menschenmenge ist damit nicht gemeint.

Ein Medium ist ein Vermittler, ein Bote zwischen verschiedenen Welten. Zu diesem Stichwort gibt es hier 62 Beiträge:

https://luft.mind-panorama.de/?s=Medium&x=14&y=11

Ein Medium wird für seine Arbeit nicht bezahlt. Es befolgt „Die Gesetze der Mystk“ und andere Themen unter diesem Text, Andere Projekte haben einen Finanzbedarf ohne Grenzen. Möglich ist alles, aber dafür nicht typisch. Wer zum Jahreswechsel auf seinem Telefon Anrufe entdeckt, von Menschen, die verreist sind, aber trotzdem, mit ihrem Festnetzanschluss,  auf dem Monitor gespeichert sind, handelt es sich um Betrüger, die das Wireless Lan (WLan), das Funknetz, manipulieren. Wiederholt sich das, gibt es auch Spuren zur Quelle.

Das sind keine Medien, die aus dem Weltall von Zauberern oder Magiern benutzt werden. Um das nicht zu verwechseln, muss man sich genauer damit beschäftigen. Traumwelten gehören zum Reich der Phantasie und Ideen, aber sie dürfen nicht die Verbindung zur Wirklichkeit  verlieren. Alle Freiheiten haben ihre Grenze dort, wo sie die Rechte anderer Menschen beschädigen. Wo das trotzdem passiert, hilft ein Gedankenaustausch, manchmal auch etwas Anderes, das man hier lesen kann.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.