Der Schwarze Freitag

27.11.2020. Heute ist Freitag. Die Werbung spricht neuerdings vom „Schwarzen Freitag“, weil angeblich genau dieser Freitag für die einkaufenden Konsumenten ein Glückstag ist, denn er bietet besonders günstige Preise, ist also nur für die erhofften Einnahmen der Verkaufsläden ein Unglückstag. … Weiterlesen

Verschlossene Geheimtüren

20.11.2020. Die kameralistische Buchführung der Stadt-„Kämmerer“, der staatlichen und privaten Finanzverwalter, notiert alle Zahlen doppelt, als Einnahmen und als Ausgaben. Das klingt umständlich, ist aber notwendig. So wird verhindert, dass einzelne Finanzposten übersehen werden oder spurlos verschwinden. In jeder Bilanz … Weiterlesen

Mare Nostrum

18.11.2020. Die Naturphänomene der vier Ur-Elemente faszinieren auch den modernen Menschen, selbst wenn er das gar nicht mehr bewusst bemerkt. Das elementare Feuer ist auch das Merkmal der stärksten Energie, der Sonne. Der feste Erdboden ist das Fundament für alle … Weiterlesen

November in Südtirol

15.11.2020. Wien ist auch im Winter sehenswert. Keine Besuchermassen. Keine Warteschlangen. Viel Platz an den Sehenswürdigkeiten. Im Weinort Grinzing ist es ruhig. Dort setzte sich vor Jahren ein alter Akkordeonspieler direkt neben uns. Erste Reaktion: Bloß weg! Denn die können … Weiterlesen

Seeräuber aus dem Norden

14.11.2020. Die Wikingerzeit endete vor tausend Jahren. Sie begann in Skandinavien, dann setzten sich abenteuerlustige junge Leute in ihre Schiffe und begannen gewaltsame Raubzüge als Schiffsräuber (Wikinger) in mehreren Nachbarländern. Einen einzelnen, konkreten Familien-Namen (Übersetzt: Sohn des Adlers) findet man … Weiterlesen

Verdis Requiem

12.11.2020. Ein Requiem ist eine Totenmusik, aber sie muss nicht traurig machen. Der junge Johannes Brahms schuf mit seinem „Deutschen Requiem“ eine überirdische Hoffnungs-Musik. Brahms war nicht überall beliebt. Friedrich Nietzsche wagte es, sein „Preislied“ auf den Konzertflügel im Haus … Weiterlesen

Kruse Baimken

12.11.2020. „Kruse Baimken“ (Krauses Bäumchen) heißt ein altes Lokal in Münster. Es liegt direkt am großen Aa-See, wo man mit Segelbooten fahren kann, wenn man das nötige Kleingeld hat. Sonst ist man auf die kleinen Ruderboote angewiesen, wo man noch … Weiterlesen

Finanzielle Abgründe

6.11.2020. Im Schulunterricht waren Zahlen langweilig, weil sie nur zum Rechnen benutzt wurden. Die Hintergründe, die Veränderungen und Vergleiche in der Außenwelt waren kein Thema. Auf dem Gymnasium gab es, neun Jahre lang, keine Betriebswirtschaft. Keine Volkswirtschaft. Nur Gastwirtschaften, zum … Weiterlesen

Aus Süd-Skandinavien

6.11.2020. Münster war in der Jugend weit weg, obwohl es nur 56 Kilometer entfernt war. Es war die westfälische „Provinzialhauptstadt“, und später nannten wir es „Provinz-Hauptstadt“, weil es so langweilig erschien. Siebzehn Jahre habe ich dort gelebt, bis 1987. Und … Weiterlesen

Italien 1980

5.1.2020. Auslandsreisen waren bis vor einem halben Jahr nichts Besonderes. Je weiter weg, desto billiger. Im Zeichen des Massentourismus. In gesicherten Hotelanlagen, ohne direkten Kontakt zu Einheimischen. Wenn das weite Meer zu weit weg war, gab es hotel-eigene Swimmingpools. Essen … Weiterlesen

Die Dominikaner in London

3.11.2020. Die Londoner „Blackfriars“-Brücke ist außerhalb der Stadtgrenzen wenig bekannt. Sie ist geheimnisvoll und aufschlussreich. Das wird noch erklärt, aber bis vor Kurzem waren die genaueren Fakten mir gar nicht bekannt. Man findet sie im Wikipedia-Lexikon. Deshalb folgen jetzt, erst … Weiterlesen

Die ersten Büro-Computer, vor 33 Jahren

1.11.2020. Jede Kleinstadt hat schnell erkennbare Grenzen. Wem das ausreicht, der bleibt auch dort. In den ersten zwanzig Jahren gab es sowieso, ständig Neues zu entdecken und zu begreifen. Bis der geographische Horizont sich erweiterte. Auch durch Reisen nach Wien … Weiterlesen

Die lange Nacht des Präsidenten

1.11.2020. Gestern war die Lange Nacht zur bevorstehenden Präsidentenwahl, am 3. November, in den USA. Der Gewinner herrscht wieder vier Jahre lang. Man sah jetzt aber auch die Situation der ganz armen Amerikaner. Auf einem Parkplatz für Wohnwagen leben ganze … Weiterlesen

Das helle Novemberlicht

31.10.2020. Ein November muss nicht belastender sein als der Rest des Jahres. Von der realen Außenwelt ist der Mensch immer weniger abhängig geworden. Nur das Innenleben ist oft noch nicht so weit. Im Hochsommer ist die dunkle Jahreszeit ein bevorstehende … Weiterlesen

Die tickende Schuldenuhr

30.10.2020. Die deutsche Schuldenuhr schlägt Alarm. Seit 1989 gibt es sie in New York. Seit dem 16. Juni 2004 hängt sie am Eingang der Zentrale des Bundes der Steuerzahler in Berlin. Dort wird auch die Zunahme pro Sekunde angezeigt. Wikpedia-Lexikon: … Weiterlesen

Die Nacht des Jägers

30.10.2020. Alfred Hitchcock hat mehrfach mit dem Schauspieler Charles Laughton zusammengearbeitet, kannte aber dessen einzige Regie-Arbeit nicht: „Die Nacht des Jägers.“ Da geht es um einen schwarz gekleideten Wanderprediger (Robert Mitchum), der auf einem weißen Pferd durch Nordamerika reist. Auf … Weiterlesen

Drahtlose Magie

26.20.2020. Schon lange ist in der Klassischen Musik ein Stillstand eingetreten. Richard Strauss (1864 – 1949) schuf noch Neues, stieß dabei aber an seine persönlichen Grenzen. Sonst waren viele Eintagsfliegen dabei, die sich zwar viel Mühe gaben, aber kein großes … Weiterlesen

Hilfe für die Bauern

21.10.2020. Die Regierung hat jetzt eine Öko-Reform beschlossen. Eine gute Idee, aber was davon ist wirklich ganz neu? Zum Thema gibt es hier schon lange ein eigenes Kapitel: „Die Gesetze der Ökonomie“. Man findet es ganz rechts, in der Themen-Übersicht … Weiterlesen

Romeo in Verona

21.10.2020. Der berühmteste Theaterdichter war William Shakespeare. Seine Lebenszeit wird auch hier nicht angezweifelt: 1564 -1616. Aber das war nur der gleichnamige Besitzer des Londoner „Globe“ (Welt) – Theatergebäudes. Bei ihm wurden alle die Wunderwerke aufgeführt, die seit ihrer ersten … Weiterlesen

Auf der Alm, da gibt`s koa Sünd

10.10.20320. „Auf der Alm gibt es keine Sünd`, weil da keine Menschen sind.“ Den Spruch kennt jeder, Weniger bekannt ist, „I ging gern af de Kampnwand, wann I mit meiner Wampn kannt.“ (Ich ginge gern auf die Kampenwand, wenn ich … Weiterlesen

Thalkirchen preiswert und teures Florenz

9.10.2020. Um zu sparen, muss ein Besucher der teuren Stadt München den Campingplatz in Thalkirchen kennen. Er ist nicht billig, aber im Vergleich mit den Tagessätzen in Hotels preiswert, wenn man ein eigenes Fahrzeug mitbringt, oder ein kleines Zelt für … Weiterlesen

Brunetti in Venedig

8.10.2020. Zum letzten Mal war ich im September 1985 in Italien. Das ist jetzt 35 Jahre her, aber das Thema war schon vorher und nachher immer lebendig. Vom externen Campingplatz Cavallino konnte man mit kleinen Pendelschiffen direkt zum Markusplatz fahren. … Weiterlesen