Die Kunst der Zeichen

11.2.2021. Zeichen und Andeutungen können Angeberei sein, an denen man verlogene Wichtigtuer erkennt. Aber diese Zeichen beherrschen das ganze Leben. Als Symbole. Das ist die früheste Schrift. Eine starke Bildersprache, die heute oft vergessen ist, aber immer noch große Rätsel … Weiterlesen

Der westfälische Mikrokosmos

20.1.2021. Am Anfang ist Alles sehr klein, aber es entwickelt sich. Die Körpergröße. Der Bekanntenkreis. Vor dreißig Jahren, neu in München, war der sehr groß. Zu groß. Dann musste man sehen, wie man dumme oder falsche Personen wieder los wird. … Weiterlesen

Der Schaltplan des Universums

19.1.1021. Ein Schaltplan schafft fehlerfreie Arbeitsabläufe, auch bei sehr komplizierten Projekten. Bei neuen Gebäuden zerlegt er sämtliche Einzelaufgaben und sortiert sie, damit es kein Chaos gibt. Bei den ersten Computern waren das „Motherboards“. Schaltkreise auf riesigen Platten, die ganze Zimmer … Weiterlesen

Helles Licht

16.2021. Übertriebenes Licht bringt nichts. Notwendig ist es in Tiefgaragen und an nächtlichen Haltestellen, weil dort auch Gesindel sich herumtreibt, das kein Licht leiden kann. Dorthin gehören auch Überwachungskameras, deren Speicher nach ein paar Tagen gelöscht werden können. Ansonsten ist … Weiterlesen

Das Geheimnis der Kirchenfenster

11.1.2021. Im Mittelalter gab es noch keinen elektrischen Strom. Deshalb sind alte Kathedralen nur bei klarem Wettet gut erkennbar, in ihren Innenräumen. Die sind aber nicht am Fließband hergestellt, so wie die gesichtslosen Vororte, die Trabantenstädte unserer heutigen Großstädte. Sondern … Weiterlesen

Die Ziffer Sieben

3.1.2020. Das Fach „Betriebswirtschaft“. Ökonomie, gab es auf dem Gymnasium überhaupt nicht, wohl aber an der Realschule, die viel mehr praktische Wirklichkeitsnähe hatte und den Einstieg in einen guten Beruf vorbereitete – aber nicht auf die höchsten Höhen der abgehobenen … Weiterlesen

Sheherazade in Beirut

2.1.2021. Rimsky-Korssakows „Sheherazade“ ist ein musikalischer Spiegel der arabischen Märchensammlung aus 1001 Nacht. Das Stück liegt nicht jedem Dirigenten. Mal klingt es zu kalt und langweilig. Aber es enthält alle Farben und Gerüche des Orients, verwendet alte Klangformen und mischt … Weiterlesen

Drei Dimensionen

1.1.2021. Einen derart stillen Jahreswechsel gab es noch nie, in der Geschichte der Menschheit. Aber die Welt hat sich trotzdem weiter bewegt, überall. Die äußeren Abläufe. Ein Thema für die Mehrheit. Doch möglich ist das nur, wenn die inneren Steuerzentralen … Weiterlesen

Wintersonnenwende

21.12.2020. Heute ist die Wintersonnenwende, in diesem Jahr. Eine Sonnenwende findet zweimal im Jahr statt. Zur Sommersonnenwende hat die Sonne die größte Mittagshöhe, über dem Horizont. Zur Wintersonnenwende hat die Sonne die geringste Mittagshöhe. Also sind auch die Tage vorher dunkler und kürzer. Drei Tage später ist Heiligabend. Das ist, … Weiterlesen

Die Welt aus dem Gleichgewicht

20..12.2020. „Koyannisquatsi“ bedeutet in der Sprache der nordamerikanischen  Hopi-Indianer „Life out of Balance“. Also ein Leben ohne Balance, das aus dem Gleichgewicht geraten ist. Gezeigt werden  in der 1982 entstandenen, berühmten filmischen Umsetzung von Godfrey Reggio, Jahrgang 1940, eindringliche archaische, unberührte … Weiterlesen

Valery Gergievs Bruckner

12.12.2020. Valery Gergiev ist Leiter der Münchner Philharmoniker, die von der Stadt finanziert werden. Seine künstlerische Leistung ist unbezahlbar. Zu ihm passen einige Komponisten nicht, zum Beispiel Beethoven. Aber er ist Großmeister bei Mussorgsky, Wagner und Bruckner. Wenn man Bruckners … Weiterlesen

Die Neuentdeckung Wieland Wagners

6.12.2020. Anton Bruckners Sinfonien sind wie tönende Kathedralen. Wenn sie in einer alten Kirche gespielt werden, bei der die Baumeister sich auch noch mit der Akustik auskannten, dann sind es Klänge aus einer anderen Welt. Es ist wie „Wagner ohne … Weiterlesen