Das Orakel von Delphi

16.1.2022. Ein Fundament wird errichtet, damit ein  Gebäude entstehen kann. Das kann auch ein Gedankengebäude sein. Wenn es nicht logisch ist, bricht es zusammen, früher oder später und wird dabei immer teurer. Versteckte Schäden lassen sich reparieren, aber wenn sie sich im Fundament verstecken, nützen selbst goldene Türklinken nichts mehr. Im Süden, am Mittelmeer, wurden früher Wohngebäude in die Landschaft gesetzt, bei deren Baumaterialien zu viel gespart wurde. Billiger Beton bröckelt und verrostet, bei jedem Regenschauer. In Erdbebengebieten stürzen plötzlich ganze Orte zusammen und begraben die Bewohner unter sich. Dann zahlt auch Europas Gemeinschaft für schnelle Hilfsmaßnahmen, es wird gesammelt, aber in der ständigen Hitze vertrocknet sogar Geld und löst sich spurlos auf. Oder landet geräuschlos in den Taschen der Kassierer, wenn sie Zugriff darauf haben.

Das passiert nicht nur in Erdbebengebieten, sondern überall dort, wo viel Geld unterwegs ist. Die Finanzströme werden jedoch immer besser dokumentiert, man muss nur den unsichtbaren Spuren folgen, um sie wiederzufinden. Zum Stichwort „Unsichtbare Spuren“ gibt es hier schon über 80 Artikel. Es ist grenzenlos:

https://luft.mind-panorama.de/?s=unsichtbare+spuren&x=13&y=8

Die ganz großen Fälle stehen in den Informationsmedien. Man findet man mit jeder Suchmaschine: „Panama Papers“. „Pandora Finanzen“. „Wirecard.“ Dort werden sie auch für normale Menschen erklärt, denen die Einzelheiten sonst für immer unverständlich bleiben.

Geld ist das Fundament aller Pläne und Projekte. Sie brechen zusammen, wenn die inneren Grundlagen nicht stimmen, schon von Anfang an, auch wenn es erst zwanzig Jahre später auffällt. Diese Hinweise sollen keine Panik auslösen, weil sie nicht neu sind, aber trotzdem nicht beachtet werden. Bevor es kracht, kann man, von Anfang an, Rücksicht darauf nehmen. Vierzig Jahre lang habe ich auch nur zuschauen müssen, wie sauer verdientes Geld im Kaminfeuer landet oder durch offene Fenster verschwindet, die absichtlich nicht geschlossen wurden. Bis wachsame Augen und Ohren die Türen zuknallen. Das Alles ist längst vorbei, aber die Tragödien sind nicht vergessen, die dabei abliefen. Man findet sie in jedem Fernsehkrimi, bis man merkt, dass die Realität noch schlimmer ist. Oder war. Denn die Spurensuche wird immer einfacher.

Ein Fundament gehört auch zum Eigenschaftswort „fundamental“. Das ist ein Modewort und deshalb stark abgenutzt, weil jede künstliche Aufregung auch als fundamental gilt. Oder als „supergut“ Wer solche Übertreibungen liebt, hat oft nicht viel Ahnung von der Sache. In Spitzenpositionen ist das ein Alarmsignal, mit dem Viele gut leben und auch viele Freunde haben. Solche Freunde laufen am schnellsten weg, wenn es ernst wird. Wie man sie erkennt, habe ich schon oft hier beschrieben, meistens treten sie nicht allein auf. Die Geselligkeit und das gemeinsame Gelächter an Biertheken habe ich früher sehr geschätzt, aber wenn es am hellsten glitzert und blendet, ist oft schon der Lack ab.

Ein Grüner Hügel kann auch ein starkes Fundament sein, wenn er gut behandelt wird. Ob das so ist, erfährt man in allen Kapiteln hier, jedes Mal mit den passenden Erklärungen. Noch besser ist der Blick zurück, in die ferne Vergangenheit. Zum Stichwort „Salomos Tempel“ gibt es hier 15 eigene Artikel:

https://luft.mind-panorama.de/?s=salomos+tempel&x=16&y=7

Ein Tempel war schon vor zweitausend Jahren ein Versammlungsort, der nicht angegriffen werden durfte. Das „Orakel von Delphi“ stand in Griechenland. Dorthin pilgerten Menschen aus der ganzen Welt, um ihre Zukunft zu erfahren. Der reiche König Krösus wollte sein Nachbarland erobern und fragte das Orakel nach seinem gewünschten Erfolg. Die Antwort: „Wenn du den Krieg beginnst, geht ein großes Reich  verloren.“ Aber er merkte zu spät, dass es sein eigenes war.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.