Drahtlose Magie

26.20.2020. Schon lange ist in der Klassischen Musik ein Stillstand eingetreten. Richard Strauss (1864 – 1949) schuf noch Neues, stieß dabei aber an seine persönlichen Grenzen. Sonst waren viele Eintagsfliegen dabei, die sich zwar viel Mühe gaben, aber kein großes Publikum fanden.

Doch zehn Jahre, nachdem Strauss 1949 seine „Vier letzten Lieder“ komponiert hatte, in denen noch einmal die ganze herbstliche Pracht seiner Musik aufleuchtete, begann eine neue Zeit.

Aus England kamen in den Sechziger Jahren die Beatles. Ein Startschuss für ganz neue Ideen. Eine Überfülle von Melodien und Arrangements, mit den unterschiedlichsten Gruppen.

Etwa 1980 hörte der große Budenzauber allmählich auf und wurde schwächer. Dann vermischten sich die Ausdrucksformen, mit bedeutenden Ergebnissen oder Nullnummern.

Vor zwanzig Jahren begann die Massenverbreitung durch das Internet. Immer war Musik dabei. oft in ganz ungewohnter Form.

Heute ist der Höhepunkt erreicht. Zwei Zauberworte reichen: Fernsehapparate und Router. Das letzte ist ein Funkverteiler, eine ganz leichte Box. Die Router empfangen und senden elektronische Signale. Drahtlos. Ohne lästige Kabel. In einer überragenden, optischen und akustischen Qualität.

Viele wissen das noch gar nicht, deshalb wird es hier erklärt: Ein guter Fernseher kostet circa 400 Euro. Eine Bildschirmdiagonale von 101 cm zaubert glasklare , große Bilder in das Wohnzimmer, mit sattem Konzertklang. Der Router verteilt die dabei ankommenden Funksignale über das kabellose Wireless Lan (WLan), für etwa sechs Euro Monatsmiete.

In den Fernsehern sind standardmäßig bereits die Anschlüsse für YouTube und für einen Router enthalten. Die immer mitgelieferte kleine, umständliche TV-Fernbedienung schafft zwar auch das. Aber viel einfacher wird der Gebrauch von YouTube mit einer zusätzlichen, separaten Computer-Tastatur, für circa 80 Euro. Die Tastatur sieht aus wie auf jedem Laptop, ist aber kabellos, frei im Raum beweglich, leicht und kann auf dem Schoß oder dem nächsten freien Tisch bedient werden, mit vielen praktischen Funktionen.

Das ist Alles. aber eine gewaltige Revolution. Denn Alle sollen eigentlich zu Hause bleiben, auch wenn die Meisten sich nicht an die übertriebenen politischen Verbote halten. Mit YouTube auf dem großen Fernseher kann Jeder die Freizeit ganz neu gestalten, rund um die Uhr und ohne weitere zusätzliche Kosten.

YouTube hat ein riesiges Filmarchiv, für Dokumentationen, Spielfilme und Musikverfilmungen. Dort kann jeder sich kostenlos bedienen, Tag und Nacht. Vollständige Filme oder nur Ausschnitte, Alles wird in leicht verständlichen Übersichten übersichtlich angezeigt. Man muss nur den gewünschten Titel auswählen und dann einfach mit der mobilen Tastatur starten.

Eine grenzenlose Schatzkammer, in der man auch eigene Privatvideos lagern und abrufen kann.

________________________________________________

Bald kommen, in Zukunft noch ganz neue Erlebnisse, wenn alle bisherigen Möglichkeiten sich reibungslos miteinander verbinden.

Es gibt bereits darin, Meister mit vielen Ideen. Nur als Beispiel wird jetzt André Rieu genannt. Auf dem Zentralplatz einer alten Stadt in der Toskana hat er, schon 2003, ein romantisches Paradies hingezaubert. Die Aufzeichnung heißt deshalb „Romantic Paradise“. Die gesamten 87 Minuten, also das vollständige Spektakel, kann man mit dem folgenden Crosslink anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=YB0wMEt-4-M

André Rieus viele andere Konzerte werden auf YouTube, oft nur mit ein paar kurzen Ausschnitte gezeigt. Man kann sie natürlich, vollständig auf seiner Homepage finden und dann als DVD sofort bestellen. Natürlich nicht kostenlos. Denn er steckt viel Geld hinein.

Er verwendet dabei folgende Erfolgs-Methode: Authentische, sehenswerte Plätze. Bis zum Rand mit einheimischem Publikum gefüllt. Ein paar Statisten sind auch dabei. Sie werden gern in Großaufnahmen gezeigt. In der Toskana ist es ein weinender alter Italiener, der sich ergriffen die feuchten Augen reibt. Und tanzende, marschierende Gruppen, als ob sie spontan aus dem Publikum auftauchen, Oder selig küssende Paare.

André Rieu überlässt nichts dem Zufall. Alles wirkt ganz natürlich. Auf einer Bühne fiedelt er, als Stehgeiger im schwarzen Smoking, wie einst Johann Strauß in Wien. Sein großes Orchester heißt deshalb auch „Johann-Strauß-Orchester“. Und da haben die Schminkmeister voll zugeschlagen. Knallbunte, bonbonfarbene lange Seidenkleider für die Damen. Die Herren im festlichen Schwarz. Sie spielen nicht nur, sondern lachen vergnügt. Alle freuen sich. Der Chef spricht fließend Italienisch und macht seine eigenen Witze, immer jugendfrei. Er dirigiert mit der Geige auch das Publikum und wendet sich den Leuten gutgelaunt zu.

Das Programm ist natürlich jedem Ort angepasst. Also hier beliebte italienische Klassik und Schlager, mit lachendem Chor. Manchmal klingt es auch nur, wie italienisch, zum Beispiel die sentimentale Titelmusik aus dem amerikanischen Hollywoodfilm „Alamo“, mit dem Cowboy John Wayne. Komponiert hat das Dimitri Tiomkin. Hört sich russisch an. Klingt aber wie Spaghetti mit Tomatensoße. Und die Stimmung bei allen Anwesenden steigert sich. Manchmal tauchen, auf historischen Balkons, kleine Gruppen von kostümierten Musikern auf, gekleidet wie in der Renaissancezeit (15. – 16. Jahrhundert). Diese Epoche hatte ihren Höhepunkt hier in der Toskana, in Florenz. In Filmeinspielungen taucht André Rieu natürlich selbst auf wie der berühmte Fürst Medici, in historischer Kleidung, mit Geige und attraktiven Sängerinnen, in lauschigen alten Gärten.

Das wird in Zukunft, in allen Medien, noch viel mehr ausgebaut, für jeden Geschmack. Für Opernfreunde, für Volksmusikanten und Discofreunde.

____________________________________________

Da öffnen sich riesige Möglichkeiten in allen Wissensbereichen. Die Entdeckung neuer elektronischer Techniken erreicht zwar mittlerweile Grenzen.

Aber immer wichtiger werden jetzt gute Ideen, die sich in ganz neuen Computerprogrammen realisieren lassen. Zunächst mit wenigen Mitarbeitern. Dann können große Konzerne entstehen, die nicht an feste geographische Standorte gebunden sind.

Die Regierungen müssen dabei genau festlegen, dass arme Regionen Priorität haben und als Erste dran sind. Zum Beispiel Süditalien, das immer noch stark vernachlässigt wird. Und Staaten in ganz anderen Kontinente, die immer noch schlecht geleitet werden und von einer Krise in die nächste fallen.

____________________________________________________________

Bei allen Projekten bitte beachten:

Das gesetzliche Urheberrecht, das internationale geltende Copyright, schützt die selbstverständlichen Rechte von selbständigen Autoren und Erfindern, damit sich kein fauler Fremder einfach daran bereichern kann. Geistiger Diebstahl ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat.

Betrügereien, in Verbindung mit dieser Webseite, sind am falschen Platz gelandet. Es kommt sowieso Alles heraus.

Alle Computerdateien hinterlassen Spuren, die man auch später, wieder rekonstruieren kann, selbst wenn Jemand sie gelöscht hat.

Bitte nutzen Sie fremde Texte und Bilder nicht für Ihre eigenen Zwecke, wenn es nicht dafür, vorher  eine ausdrückliche Genehmigung oder schriftliche Vereinbarung gibt. 

Das gesetzliche Beratungshonorar oder sonstige Lizenz-Vereinbarungen  müssen natürlich, in marktüblicher Höhe, gezahlt werden.

Ein Verzicht darauf ist aber, nur in schriftlich vereinbarten Einzelfällen auch möglich.

Hier ist der genaue Text des Urheberrechts-Gesetzes:

http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.