Drei kleine Schiffe

16.3.2022. Experten sind oft keine genialen Köpfe. Wer solche Erfahrungen macht, bleibt oft damit allein, weil die Mitmenschen überhaupt keine Ahnung vom Thema haben. Eine geniale Ausnahme war der chinesische General Sun Tsu (544 – 496 vor Chr.). Er besaß gar nichts von der heutigen Militärtechnik, war aber ein Meister der Strategie, also der Methoden, um in einem Krieg zu gewinnen. Sein schmales Buch „Die Kunst des Krieges“ ist leicht zu lesen, aber offensichtlich schwer zu verstehen. Denn selbst in der bedrohlichen Ukraine-Krise passieren schwere Fehler, die es bei ihm nicht gibt., Auch er verwendet die Bildersprache der Symbolik, die tagelange Konferenzen überflüssig macht und den wachsenden Müll von überflüssigen Informationen, also Daten, die im Internet immer mehr die Hauptrolle spielen, aber nicht ihre Bewertung, weil sie zu oft falsch ist. In einer beruflichen Krise, vor dreißig Jahren, habe ich mich lange damit beschäftigt. Es gab dabei keine Gewalt, aber die Verursacher standen dumm da. Jeder kannte sie und ging ihnen dann aus dem Weg, wenn das möglich war. War es nicht möglich, gibt es andere Regeln. Hier werden sie laufend bekannt gemacht, aber nicht ständig. Sie müssen ein Teil des Gedächtnisses sein, und das Unterbewusstsein ist die Energiezentrale des menschlichen Denkens.

Das Unterbewusstsein war ein Zentrum der Methoden von Sigmund Freud (1856 – 1939). Für ihn gab es drei Ebenen: Das Ich. Die Selbstwahrnehmung jeder einzelnen Person. Das Über-Ich. Das sind alle äußeren Einflüsse. Die Erziehung, die Angewohnheiten, die Kollegen und Lehrer. Tief unter dem Gedächtnis ist das Unterbewusstsein. Der Speicher für Alles, was nicht vergessen werden will: Enttäuschungen. Verletzungen. Schlechte Erfahrungen. Sie werden aus dem Bewusstsein zwar verdrängt, aber nicht vergessen, sondern schlafen und reagieren auf Weck-Signale. Dann funktionieren sie wie Schlüssel zu den unbekanntesten Geheimnissen, steuern aktive Handeln, können aber auch beeinflusst werden. Das beseitigt Störungen, funktioniert bei Maschinen, Staaten, Kunstwerken, in der Kriminalistik und in großen Organisationen, Firmen oder sogar Glaubensgemeinschaften. Die römische Kirche bekämpfte Kritiker mit Gewalt. Als allgemein bekannter Dauerzustand und auch in Einzelfällen, konnte das nicht gut gehen. Dazu findet man hier über 100 eigene Artikel, wenn man das Stichwort „Ketzer“ eintippt, in die Such-Funktion, rechts oben auf dieser Seite. Und hier:

https://luft.mind-panorama.de/?s=ketzer&x=8&y=8

Zu Ergebnissen kommt man auch mit der Meditation.

https://luft.mind-panorama.de/?s=meditation&x=23&y=11

Die Meditation ist die Konzentration auf eine Hauptsache und dabei der  Verzicht auf alle Nebensachen.  Als Bild gibt es das auch, mit drei kleinen Schiffen, die ein großes Ziel haben. Musikalisch ist es das Parsifal-Vorspiel, 1951 geleitet von Hans Knappertsbusch:

https://www.youtube.com/watch?v=8k41D9por6c

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.