Ein schlechtes Gedächtnis

18.10.2022. Bundeskanzler Scholz hat gestern eine wichtige Entscheidung getroffen. Hier wird sie deshalb nicht kommentiert, weil das schon viele andere Stimmen machen, die nur Lärm erzeugen. Sein wichtigster Minister ist Wirtschaftsminister Habeck, dazu gibt es hier bereits einige Kommentare, und eine Fortsetzung ist wie ein Herumrühren in zu viel heißer Luft, die auf der ganzen Welt erzeugt wird.  Die Ukraine-Krise hat auch das nicht beendet, deshalb ist „Osteuropa“ das Thema eines neuen Kapitels. Das entsteht nicht, um Erfolg damit zu haben, sondern weil es immer dringender wird, den Fall zu lösen und abzuschließen. Das versuchen  auch Juristen, ihre Fehler sind hier ein Dauerthema, wenn sie schreckliche Folgen haben. Nach dem Krieg wird es gemeinsame Verträge geben, aber nur mit Köpfen, die in die Zukunft schauen.  Ein Tribunal bestraft, aber wenn es vorbei ist, zählt auch nur die Zukunft.

So war das im Jahr 2000.  Die Mitglieder der letzten Regierung im Osten  gingen in Rente, weil sie plötzlich Gedächtnis-Störugen hatten. Eine  gute Lösung.  Erich Honecker wanderte nach Chile aus. Im Flugzeug gab er ein Interview, die Antworten übernahm seine Ehefrau Margot.  Nur ein Beispiel: „Werden Sie Deutschland noch einmal betreten?“  „Nur, wenn die Budesrepublik ein demokratischer Rehtsstaat geworden ist.“  Er hatte, vierzig Jahre lang, nicht bemerkt, dass sie das,  von Anfang an war,  mit einer freien Verfassung, die auch gegen Angriffe verteidigt werden muss. Auch das ist hier ein Dauerthema,  eigentlich seltsam,  und im nächsten Jahr kann Jeder feststellen, warum.  Dann wird es Veränderungen geben, die jetzt schon dringend sind, aber bisher verschlafen wurden.

Im Lauf der Jahre wird der Körper nicht sportlicher, aber aus dem Gedächtnis verschwinden viele Nebensachen  und machen Platz für  die Hauptsachen. Auch  die kann man zusammenfassen. Das Ergebnis ist diese Webseite,  im Jahr  2011 gab es die erste,  aber die wird nur noch als Archiv benutzt, nicht, um kalten Kaffee aufzukochen. Anders geht das auch gar nicht, denn sonst hätten wir  den Dritten Weltkrieg.  Politisch ist das auch  jetzt möglich, in der Ukraine, aber  bisher wurde das verhindert, durch neue Denkmethoden.

Weltraumforscher wissen, was ein „schwarzes Loch“ ist, das kein Licht in sein Inneres lässt, aber  Nachbarplaneten,  mit seiner Energie auffressen kann, das ist die stärkste Energie der Welt und hat hier drei eigene Kapitel. Wenn die Energie  zu stark wird, entsteht manchmal  ein „weißer Stern“, mit neuer Energie. So  ist, vermutlich auch die Erde entstanden. Dazu gibt es hier  23  Artikel über das „Webb-Teleleskop“  :

https://luft.mind-panorama.de/?s=webb-teleskop&x=24&y=12

„Zahlenmystik“ ist umstritten, trotzdem gibt es dazu hier 42 Beiträge :

https://luft.mind-panorama.de/?s=zahlenmystik&x=11&y=15

Alle Kommentare dabei  haben die Gesamt-Überschrift „Die magische Welt der  Symbolik“,  auch „Tarocchi“.  Wer das nicht versteht, verpasst eine eigene Dimension, eine Energie, die sich auch in die Alltagssprache übersetzen lässt.  Das ist eine Tatsache, und  die Folgen bekommt Jeder zu spüren. An einem Tag kann man das nicht lernen,  doch der  Herbst hat noch viele Tage.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.