Eine rollende Schneelawine

30.9.2022. Die erste Nachricht heute war die beste: „Die Bundesregierung hat die Daten-Lage verschlafen.“ Der Finanzminister gebrauchte , vorher schon, das Wort „Energie-Krieg“, das auch die täglich  steigenden Kosten enthält. Der Wirtschaftsminister spricht von  einer „Energie-Krise“. Er beweist, jeden Tag, wie er sie beenden oder entschärfen kann. Die gleiche Bewertung bringen auch zwei kurze Beispiele, die zeigen, wer sich irrt. Wenn ein Zug sich in Bewegung setzt, hat er ein Ziel. Dazu muss die Strecke fehlerfrei sein oder repariert werden, sonst handelt es sich um reine Phantasie-Projekte. Wenn eine Schneelawine, sich auf einem steilen Berg-Gipfel in Bewegug setzt, ist das Ziel voraussehbar und kann sogar berechnet werden. Die Bewegung mit großen Maschinen aufzuhalten, ist sinnlos und finanzielle Zeitverschwendung. Das ist ein Universalgesetz. Es gilt auch in der Ökonomie und bei den wichtigsten anderen Themen.

So beginnt der Freitagmorgen, im Herbstmonat September. Gestern war schon das Erntedankfest, eine schöne Bescherung, wenn man das ernst nimmt. Das größte Problem der Welt sind Köpfe, die keine Spitzenleistungen produzieren. Wird das erkennbar, müssen sie abgelöst werden, ohne lange Diskussionen. Das ist meistens nicht geschehen, das größte Problem seit dem Beginn der Menschheitsgeschichte. Man kann es nicht lösen mit Geld und politischer Macht, dann wird Alles noch schlimmer.

Der Urknall, vor 13,8 Milliarden Jahren, war die Ursache für die Entstehung und Fortentwicklung der Dimensionen Raum, Zeit und Materie. Vermutlich war das eine Explosion, also das Naturelement Feuer. Dann bildete sich Wasser, in dem die ersten Lebewesen entstanden und sich entwickelten. Wenn Wasser  vom Feuer erhitzt wird, verdunstet es, wird zu Nebel oder erzeugt Sauerstoff, die Luft, die zum Atmen grbraucht wird, auch ein Symbol des Geistes, dessen Erkenntnisfähigkeit sich steigern kann, von Natur aus oder durch Erfahrungen.  Bleibt noch die Materie. Das ist „Mutter Erde“, das Fundament für alle Lebewesen. Aus der Erde  kommen auch natürliche Energien wie Gas und Strom. Kohle gehört dazu, ein Spitzname für Geld, das gut verwaltet werden muss, sonst löst ees sich in Luft auf. Durch Fehler oder kriminelle Absichten. Im englischen Longborough gibt es eine „Siegfried“-Inszenierung, in der die Göttin Erda, also Mutter Erde, nicht aus einer nebligen Felsenspalte herauskriecht, sondern Göttervater Wotan macht ein paar kreisende Handbewegungen, dann  steht sie plötzlich hinter ihm, über ihm auf einem Felsen, mit einem langen, goldenen Kleid wie die Farbe der Sonne,  und sie warnt ihn, zum letzten Mal, vor dem Weltuntergang. Besser kann man das in eine Bildersprache nicht übersetzen, zur Aufführung in Longborough gibt es hier bereits 7 Kommentare:

https://luft.mind-panorama.de/?s=longborough&x=14&y=18

Ganz logisch ergibt sich daraus die Frage nach der „stärksten Energie“, die in einem eigenen Kapitel beantwort wird, unter diesem Text. Das ist die Energie, die auch das Universum entstehen ließ. Sie ist lebendig in allen  Lebewesen, das fomulierte Jakob Böhme (1575 – 1624)   in seinem Buch „Aurora“ (Morgendämmerung). Er erklärte, dass auch Satan damit gemeint ist, eine teuflische Energie, die in der „Johannes-Apokalypse“ mit drastischen Horror-Bildern verstärkt wird. Johannes war der Lieblingsjünger von  Christus, er schrieb das als alter Mann, vierzig Jahre vorher war er Augenzeuge beim Prozess  gegen Christus. Als Messias, Erlöser,  wurde der Angeklagte erst später bekannt. Seitdem wird auf einen Nachfolger gewartet. Niemand kennt ihn. Aber  die Zeichen findet man hier, in allen 46 Kapiteln, die keinen Anspruch haben, alle Probleme zu lösen, aber Schritte sind, auf dem Weg dorthin, wenn es dafür eine aktive Mehrheit gibt.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.