James Webb

12.7.2022. Das James-Webb Teleskop hat jetzt die ersten Fotos vom Urknall gemacht. Wikipedia: „Es wurde ab 1996 als gemeinsames Projekt der Weltraumagenturen NASA (USA), ESA (Europa) und CSA (Kanada) entwickelt und kann als wissenschaftlicher Nachfolger des Hubble-Weltraumteleskops und des Spitzer-Weltraumteleskops betrachtet werden. Das JWST startete am 25. Dezember 2021 und erreichte zum 24. Januar 2022 eine Umlaufbahn um den etwa 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernten Lagrange-Punkt L2 (von Erde und Sonne).“

Die ersten Bilder zeigen einen Sternenhimmel im Weltraum. Auch dabei sieht man kein Schwarzes Loch. Es kann Nachbarplaneten verschlingen, lässt aber kein Licht in sein Inneres. Wie entstand der Urknall? Vermutlich durch folgende Ereignisse: A = Anfang oder Atomblitz. B = Boden, Basis. A = Air (Luft, Sauerstoff). W = Wissen. Also wie die vier Naturelemente Feuer, Erde, Wasser und Luft . Geist. Das letzte Wort ist Gott zugeordnet, die Abkürzungen vorher ergeben ABAW. Der allmächtige Baumeister aller Welten. Seine Universalgesetze regieren die Welt. Ein Verstoß dagegen ist die Gewalt. Im politischen Bereich heißt das Agitprop. Agitationspropagande. Damit soll eine einzelne Weltanschauung zum Maßstab für alle anderen werden. Geärgert hat mich das im Musiktheater, wenn die Texte so umgewandelt wurden, dass sie mit dem Original nichts mehr zu tun hatten, durch Bilder, die umerziehen wollten. Dagegen gibt es natürliche Abwehr-Reflexe, und solche Inszenierungen, auch im Kino, werden hier nicht kommentiert, auch nicht das Publikum. Das ganze Leben ist ein Schauspiel, am wichtigsten sind immer die Mitwirkenden, in der Politik, auf Führungsplätzen in großen Organisationen, wo sie Alles ruinieren können. Die materielle Dimension dabei ist Geld, es kann verbrannt werden wie Holz in einem Weihnachtskamin. Oder Macht verteilen, die missbraucht wird.

Die Opfer sind oft wehrlos, aber die „Heilmethoden ohne Lehrbuch“ sind hier ein eigenes Kapitel. Ferngesteuert werden viele Maschinen, versucht hat man das auch mit dem Menschen. Dagegen hilft keine Geldmaschine, aber ein erweitertes Bewusstsein, das keinen gesteuerten Zwang duldet. Genaueres dazu findet man unter diesem Text, auch zu den Gesetzen, die Angriffe hart bestrafen.

Kultur kostet viel Geld. Einnahmen gibt es auch durch Spenden, die Gesetze der Ökonomie haben dafür einen weiten Spielraum. Wenn dabei übertrieben wird, geht die Kultur baden. Das bleibt kein Geheimnis, wird aber oft so behandelt. Dafür gibt es viele Ersatzmöglichkeiten, das Internet wird auch  immer mächtiger. „Die Reinigung des Internets“ hat hier ein eigenes Kapitel. Und schwer ist das nicht, wenn alle Betroffenen dabei mitmachen. Bis zum Jahresende ist eine Zwischenbilanz möglich, Vieles klärt sich vorher, automatisch, und Spezialisten dafür gibt es schon seit Jahren. Wer Geduld mit der Vergangenheit hatte, kann sich darauf freuen, aber Schadenfreude ist immer Dummheit.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.