Keine Fehler

21.8.2022. Wenn Perfektionismus übertrieben wird, gibt es immer mehr Auffälligkeiten, weil nichts fehlerlos ist. Eine stundenlange Aktion zum Aufräumen beseitigt die gemütlichen Ecken, dann ist sie nicht perfekt. Die richtige Mischung ist gehobene Kunst, manchmal auch langweilig. Sprachliche Spielereien genauso, alles geht nur im Zusammenhang. Die Sprache hat Lieblingsthemen, dann lässt sie in das Innenleben fremder Menschen blicken. Ein Schock, wenn man nicht daran gewöhnt ist, sonst kommt immer mehr Wahrheit dabei heraus. Spannend für Neugierige, sonst zum Weghören. Und mittendrin verstärkt sich das Licht. Die stärkste Erkenntnis kann jahrelang dauern, sie beginnt in der Kindheit. Am Ende wartet ein Panorama-Blick bis in fremde Planetensystem oder ein Schwarzes Loch, das kein Licht in sein Inneres eindringen lässt, dessen Energie aber Nachbarplaneten auffressen kann. Die Energie kann unbemerkt explodieren, vielleicht entsteht dann sogar ein neuer Planet. Mit einem solchen Urknall ist die Erde entstanden, vor 13,8 Milliarden Jahren. Beim Aufprall eines Meteoriten, eines schwarzen Steins aus dem Weltraum, begann vermutlich der Untergang der Dinosaurier, vor 66 Millionen Jahren. Zu beiden Stichwörtern gibt es hier zahlreiche Artikel, schnell zu finden mit der Such-Funktion, oben rechts.

Die Technik wird immer besser, in allen Bereichen der Forschung. Doch das ist nur ein Teil des Gesamtbildes. Die 46 Kapitel hier behandeln auch ganz andere Themen oder beschreiben Verbindungswege. Deshalb wird den besten Netzwerken die Zukunft gehören, schrumpfen werden dabei die Auffälligkeiten, auch bei den extremen Formen der Kriminalität. Niemand kann das verhindern, aber es gibt noch viele andere Ziele. Sie müssen sich vertragen, aber ein eigenes Gesicht behalten, so wie die Handschrift. Das Stichwort „unsichtbare Spuren“ wird hier in 174 Beiträgen erwähnt und analysiert, mit anderen Nachbargebieten:

https://luft.mind-panorama.de/?s=unsichtbare+spuren&x=5&y=8

Ein Ende kann es dabei nicht geben, aber übersichtliche Zusammenfassungen und Bewertungen, deren Fundament langjährige Erfahrungen sind, nicht nur gute. Ein Reagenzglas, das überflüssige Elemente wegfiltert, ist wie ein Ort, an dem sich unangenehme Menschen treffen. Dann kann man einfach gehen,.auch wegen der Smartphones mit eingeschalteten Mikrofonen. Die Zerstörungswut solcher Geräte ist umwerfend, sie kann alte Freundschaften umkippen, noch mehr ähnliches Spielzeug ist meistens griffbereit, für Kontaktblockaden in einem überfüllten Hamsterrad, durch vollautomatische Blindgänger.

Die Zukunft hat viele Vorzeichen, manche sind nicht gut. Gar nicht schaden kann, auch eine andere Brille zu benutzen, dann zeigen sich sogar Bilder, die unbekannt sind. Allerdings verdunkeln Sonnenbrillen alle Perpektiven, bunte Gläser verfälschen sie. Das Ergebnis kommt erst später.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.