Marco Polos Wunderbuch

26.10.2ß22. Die Seidenstraße war ein alter Handelsweg für  China, der bis zum Mittelmeer führte. Reisende berichteten darüber,  und Genaueres fand Marco Polo (1254 – 1324),  der darüber ein Buch schrieb, das seine Zeitgenossen  für ein frei erfundenes Märchenbuch hielten. Dazu gibt es hier 8 Beiträge:

https://luft.mind-panorama.de/?s=marco+polo&x=9&y=11

Noch spannender sind „Metadaten“, ein neues Kapitel hier. Das sind unsichtbare   Spuren, die wie Türschlüssel funktionieren und den Blick öffnen für Schatzkammern aus der Realität. Die bisherigen  14 Beiträge dazu  erklären das noch genauer. Sie öffnen eine Welt, die noch geheim ist und hier alle persönlichen Daten schützt.  Allgemein ist das bekannt, jeder Fotoapparat erzeugt solche Daten, zur Uhrzeit und zum Standort des Fotografen. Doch das ist nicht genug, das Thema hat nicht nur technische Größenordnungen, sondern schärft die Wahrnehmung für ungelöste Rätsel und auch für ungeklärte Kriminalfälle, außerdem für Betrüger und falsche Informationen im Internet. Viele  Informationen gibt es dazu auch in  den Veröffentlichungen der  Betriebssysteme   von „Open Source“ und  den kostenlosen Programmen von „Ubuntu Linus“.

Ein großes Thema  werden dabei noch die „Balkan-Spuren“ in der neuen Euro-Region „Moldau“, die kulturelle und wirtschaftliche Ziele hat. Auch Russland und die Ukraine gehören  dazu, obwohl  nicht alle Kandidaten schon  Mitglieder sind.  Noch nicht, und das wird sich ändern.

Viel Unglück entstand seit 1990 durch die Folgen der „Treuhand-Stiftung“, die das gesamte Vermögen in Ostdeutschland verwaltete und stärker mache sollte.  Unfähigkeit und Begleitkriminliät verstärkten die Fehler, die Beutegeier waren auch im Westen aktiv,  gemeinsam ging Alles noch besser.  Wenn  nicht die „Metadaten“ wären, unsichtbare Spuren, die sich erkennen und immer  genauer auswerten lassen, mit klaren Ergebnissen, die noch gar nicht  vorauszusagen  sind. Dicht auf der Spur ist auch Pandora,  ein Netzwerk freier Journalisten, das Verbrecher sucht  und findet.

Erstaunlich ist es, wenn dabei immer wieder primitive Menschen auftauchen, die jedes große Projekt gefährden, weil ihre Auffälligkeiten sichere Wegweiser  dafür sind, wer die Aufträge verteilt. Ein angenehmer Mitwirkender antwortete  auf diese Frage: „Das kommt von ganz oben. (Pause.) Von Gott.“ Gott hat keine Zeit dafür, weil er sich um die Weltordnung kommert. Die Universalgesetze, Also ist das eine einzelne Person, die sich für allmächtig hält. Kein Einzelfall. Wahrscheinlicher ist  eine Organisation mit vielen Mitgliedern.  Einige  sind im Visier des Verfassungsschutzes, aber immer noch unbekannt.  Auch das werden die Metadaten ändern, wenn sie richtig ausgewertet werden. Das ist gar nicht schwer, aber  jeder Profi muss  das gründlich trainieren. Eine Informationslücke, die sich  schließen lässt.  Ich halte mich nicht für allmächtig und  allwissend, aber zum Thema gibt es hier viele Informationen, auch unter diesem Text. Das Fundament sind offen zugängliche  Fakten aus den Informationsmedien, die Methoden der Logik und eine Phantasie, die ihre Grenzen kennt.

Man kommt hier nur zu  Ergebnissen, wenn man Zusammenhänge und Querverbindungen auswerten kann. Das geht ohne eine  technische Überwachung, die unsere Verfassung und deren Freiheitsrechte angreift, also verboten ist. Allen Beteiligten ist das nicht bekannt, aber auch das lässt sich ändern.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.