Niemals Werbung

26.8.2022. Werbung gibt es hier nicht, aber gestern gab es  den Bericht über ein unbekanntes englisches Dorf, das hervorragende Openfestspiele veranstaltet. Das Video von der Premiere war erst seit sechs Tagen im Internet, und die Qualität des Erlebnisses war überraschend. Also unterstützt der Bericht, hoffentlich, auch an der Theaterkasse, die Einnahmen der Veranstalter. Sie dürfen nicht in ihren privaten Taschen landen , sondern werden an alle Beteiligten verteilt oder sogar in neue Projekte investiert.  Die Gegend ist landschaftlich sehr reizvoll, auch für Urlauber. Die  gibt es auf der ganzen Welt, aber ich habe mir längst abgeschminkt, über Alles zu berichten. Es ist einfach zu viel, und oft lohnt sich die Geld-Ausgabe dafür nicht. Ähnliches gilt für Kinofilme. Platz bleibt nur für die besten, insgesamt sind das „Heilmethoden ohne Lehrbuch“. Dazu gibt es ein eigenes Kapitel, unter diesem Text. Wichtigtuerei wäre es, zu glauben, dass davon die Katastrophen auf der ganzen Welt sich verbessern, doch es ist ein Schritt in diese Richtung. Je mehr Beachtung das findet, desto besser wird auch der Gesamtzustand.

Es passt sogar das Thema „Russland“ dazu. Die Kritik ist überall zu finden, und sie verbessert die Situation in der Ukraine überhaupt nicht. Wenn ein Wasserkessel überkocht, muss man den Deckel abnehmen statt den Druck anzuheizen. Dazu gibt es auch, unter diesem Text, das Kapitel „Russland“. Es verzichtet auf falsche Töne und Schönfärberei, öffnet aber ein ganzes Panorama der Eindrücke, die es dort schon zur Zeit der mächtigen Zaren gab. Nur solche Töne können die Situation entspannen. Außenministerin Baerbock sagte, „Mit Russland gibt es zur Zeit Nichts zu verhandeln.“ Sie ist auf dem falschen Dampfer unterwegs, und viele Mitarbeiter müssen ihr gehorchen. Zur Zeit ist das kein Spass mehr, aber die bisher 77 eigenen Beiträge zum Stichwort „Ukraine“ reichen auch aus, um alle Augen zu öffnen für die Ursachen der Krise und die Fehler, die anschließend gemacht wurden.

Zufallsleser werden das nicht glauben, aber es lässt sich genau überprüfen. Alle Fakten stehen im Internet, mit noch viel mehr Einzelheiten, allerdings sind die Kommntare von mir und aus keiner anderen Quelle abgeschrieben. Das Wort „Copyright“ wird oben auf dieser Seite erklärt, es schützt vor Diebstahl und Betrügereien, doch es kann ganz darauf verzichtet werden, wenn die Beteiligten sich einigen. Herumgesprochen hat sich das allerdings noch nicht, denn es gibt viele Dokumentarfilme von berühmten Orten, die das genau erkennen lassen. Dort bin ich nicht immer freundlich behandelt worden, aber an der Situation ändert das nichts. Jeder Krieg lässt sich sofort benden, wenn die Beteiligten dabei mitwirken. Der vorhin zitierte Satz „Es gibt nichts zu verhandeln“, ist falsch, egal, wer ihn ausspricht.

Hitchcocks Prinzip war: „Ich werfe einen Stein in ein ruhiges Wasser und schaue zu, welche Kreise er dann zieht“, hat der Welt Horror-Filme geschenkt, die bis heute nicht übertroffen wurden, weil sie nicht auf Knall-Effekte vertrauten, sondern den Blick öffneten für das Innenleben der Beteiligten. Das ist hier, in allen 46 Kapiteln mit ganz unterschiedlichen Themen, ein Haupt-Prinzip. Der Mechanimus ist vollautomatisch, weil er ein Teil der Univeralgesetze ist, die das Universum regieren.

Auch das war wieder nur ein Überblick, der aber die klare Sicht verbessert, wenn man die Wegweiser ernst nimmt. Das geschieht oft überhaupt nicht, doch die Zeit wird dafür sorgen, weil es immer dringender wird, neue Denkmethoden zu trainieren. Das Ergebnis kann nicht wirkungslos sein, zu jedem beliebigen Termin lassen sich Vergleiche ziehen. Sie entscheiden  was sich verbessert und was nicht. Zuverlässige Prognosen sind jetzt schon möglich, weil die Alarmsignale funktionieren. Offen ist noch, wann das allgemein bekannt wird, doch angefangen hat es im Januar 1995. So steht es auch, oben auf der Startseite, und nichts davon war geheim, sondern offen zugänglich.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.