Schwarze Gesetze

5.5.2022. Wenn ein Wort hier öfter auftaucht, bedeutet das gar nichts. Die Sprache lebt von Wiederholungen, entscheidend ist nur der Zusammenhang. Das Wort „Gesetze“ ist allgemein bekannt, aber wenn man es in mehreren Überschriften findet, hat das etwas mit unbekannten Zusammenhängen zu tun. Die wichtigsten Regeln stehen in schriftlichen Gesetzbüchern, aber auch die Organisation großer Firmen, braucht eine Summe von Regeln, die beachtet werden müssen, wenn der ganze Apparat Erfolg haben soll und keine versteckten Störungen produziert.  Der Ukraine-Krieg wird täglich von Militärexperten analysiert, trotzdem verändert sich das Ergebnis nicht, das laufend Milliarden-Schäden anrichtet. Das Chaos wird immer größer, die Kosten für jeden Kunden auch, wenn er einen Laden besucht oder abends ein Bier trinkt.

Da ist eine Energie außer Kontrolle geraten, die nicht nur auf der Erde  erkennbar ist. Die „Universalgesetze“  funktionieren auch im Weltraum und haben vor 13,8 Milliarden Jahren den Urknall ausgelöst, bei dem der Planet Erde entstand, zunächst mit den Dimensionen von Raum, Zeit und Energie. Um dieses Zentrum kreisen hier alle 46 Kapitel zu den unterschiedlichstene Themen, eine Auswahl davon findet man direkt unter diesem Text. Jakob Böhme (1575 – 1624) hat sich ausführlich  mit dem Thema der satanischen Energie beschäftigt, die auch ein Universalprinzip ist, eine Doppelfunktion wie Tag und Nacht, Sommer und Winter, die sich nicht abschalten lassen.  Aber man kann sie beeinflussen. Geschieht das nicht, werden die Alarmsignale immer mächtiger.

In Münster dauerte der europäische Krieg dreißig Jahre lang, von 1618 bis 1648. Niemand kam dabei zur Vernunft, aber am Ende waren alle Städte zerstört, die Bauernhöfe auch, wo Lebensmittel erzeugt wurden, und die meisten Bauern waren im endlosen Krieg gestorben. Erst dann trafen sich alle Kriegsparteien im Rathaus von Münster, ohne Rachegedanken  und unterschrieben gemeinsam  den Friedensvertrag, der bis zum Ersten Weltkrieg hielt, vor hundert Jahren. Schon 1536 endete auch die Gewaltherrshaft der Wiedertäufer in Münster. Sie hatten die Stadt besetzt, den Bischof vertrieben und glaubten fest an den bevorstehenden Weltuntergang. Deshalb sollten sich alle Einwohner noch einmal taufen lassen, und wer bei dem Fanatismus nicht mitmachte, wurde sofort mit einem Schwert hingerichtet. Im Jahr 1536 wurden die drei gefangenen Anführer vor dem Rathaus in Münster öffentlich in Stück gerissen, zur Abschreckung. Danach wiederholten sich die Vorfälle nicht mehr, bis heute.

Wenn man die Äußerlichkeiten und Veränderungen weglässt, sind beide Geschichten sehr aktuell, vom Krieg und vom Frieden. Die gemeinsame Brücke sind die Universalgesetze. Sie wurden hier schon bei allen anderen Themen erklärt, mit vielen Beispielen, aber ohne die aktuellen Daten der Mitwirkenden, der Opfer und der Verursacher. Jeder kann sich selbst im Alltag danach umschauen, manchmal mus man suchen, aber sie sind nicht unsichtbar.  Dafür wird das Internet immer mehr sorgen. Satan hat auch den Namen „Luzifer“, und vorgestern  gab es hier den Artikel „Luzifers und Pandoras Abenteuer“. Pandora ist ein Netzwerk freier Journlisten, das Verbrechen sucht und findet. Alle wichtigen Informationslücken werden dabei verschwinden. Das kann Niemand verhindern. Diese Hinweis soll keinen künstlichen Horror auslösen, dafür gibt es Kinofilme, hier auch ein Kapitel mit 119 Beiträgen, das die wichtigsten Meisterwerke genau analysiert, ihre Methoden und Einzelteile. Das Ergebnis wird eine „neue Welt“, deren Merkmale immer deutlicher erkennbar werden.  Keine Wunschvorstellung, sondern für alle Mitwirkenden eine Sicherheit, die nicht alle Probleme löst, aber dämpft und kleiner macht.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.