Vollbremsung

31.10.2022.  Allerheiligen ist der Gedenktag für die Verstorbenen, die im Gedächtnis lebendig sind, weil sie dort starke Spuren hinterlassen haben. „Metadaten“ ist noch kein abgenutztes  Alltagswort, denn sonst spielte es hier keine Hauptrolle mehr. Mittlerweile gibt es zu viele Gedenktage, klassisch sind Allerseelen (2.11.), Martinstag (11.11.) und Totensonntag am 20.11.  Was immer bleibt, ist der Alltag, mit den kleinen und den größten Problemen. Dazu gehört das Kapitel „Osteuropa“, das auch immer mehr Geld verschlingt, ohne dass Jemand auf die Bremse tritt. Alle Argumente wurden hier deutlich erkennbar, doch das wirkungslose Gerede hört nicht auf, obwohl es unbezahlbar wird und die Kassen des Staates und der Steuerzahler noch lange belasten wird. Die täglichen Aufpasser sehen auch nicht Alles, zum Beispiel Pandora, ein Netzwerk freier Journalisten, das Verbrecher sucht und findet. Mit den besten Methoden im Internet, doch viele sind immer noch unbekannt, aber hier schon lange ein Dauerthema,  genauso wie die falschen Informationen, die in offene Abgründe und in die Irre führen. Freunde bekommt man damit nicht automatisch, aber die Erkenntnis: „Zeige mir deine Bekannten, und ich weiß, wer du wirklich bist.“  Traurig, aber wahr.

Kleinkarierte Machtkämpfe beschädigen das Betriebsklima und erhöhen den Innendruck in großen Organisationen, deren Werbung fleckenlos ist, wie nach einer Vollwäsche. Des Löungswort heißt oft „Geldwäsche“. Dabei wandert schmutziges Geld aus Verbrechen in saubere Projekte, die auch korrekt Steuern zahlen. Ein neues Lieblingswort unseres  Finanzministers. Dafür will er ein zusätzliches Kriminalamt, das ärgert die alten Beamten, denn das ist kein gutes Zeugnis, auch nicht für den Finanzminister. Er klagt oft  über steigende Kosten, spricht  aber nur wenig über Einsparmöglichkeiten, die überall bekannt sind, weil der Staat ständig zu viel  Geld ausgibt, das die Steuerzahler durch ihre Arbeit selbst verdient haben.

Wegschauen kann man überall, und wer nach einem Autounfall die Rettungsfahrzeuge blockiert, bekommt eine Anzeige. Doch wenn „Heilmetoden ohne Lehrbuch“ ganz ausführlich erklärt werden, kann man das auch überprüfen.  Das Ergebnis ist kein Geheimnis, wird aber so behandelt. Also kann man das noch weiter versuchen, doch die Empfämger müssen auch darüber reden, es gehört zu ihren beruflichen Aufgaben, und schlecht bezahlt werden sie dafür nicht.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.