Zu große Verspätungen

2.4.2022. In den letzten Tagen gab es hier Artikel zum Thema „Tarot“, weil ein Buch, das nach zwanzig Jahren, wieder aufgetaucht war, sich damit beschäftigt. Zum Thema gibt es hier bereits mehrere Texte, am nächsten kommen dabei Magie“ mit über 1.000 Beiträgen, „“Pentagramm“ mit 25 Beiträgen und „Zahlenmystik“, mit 16 Erklärungen :

https://luft.mind-panorama.de/?s=tarot&x=14&y=15

Noch einmal muss davor gewarnt werden, das mit Wahrsagerei zu verwechseln. Wer damit sein Geld verdient, hat viele Anhänger, ist aber nicht im Besitz der absoluten Wahrheit oder einer universalen Weltordnung. Herrschen kann man nur mit den Methoden der Logik, nachprüfbaren Fakten und Prognosen, die dort auch ihr sicheres Fundament haben. Alles andere hat gelegentlich auch mit Schwindel und der Abzocke von magischem Geld zu tun, das auch falsch sein kann, aber nicht viel zu tun hat mit ernsthafter Forschung. Mit Kunst ist es eng verknüpft, aber das ist eine eigene Bildersprache, mit einer Überfülle von Symbolen. Dazu gibt es hier zwei eigene Kapitel, mit über 500 Überschriften zu den Themen.

Alles lässt sich verwerten bei einer guten Analyse. Zwar gibt es zum Stichwort „Psychoanalyse“ hier 86 Artikel, aber es geht viel weiter, in alle Bereiche der Wahrnehmung. Ökonomie und Politik, die das Alltagsleben beherrschen, auch wenn das Keiner bemerkt, weil die Struktur, das Innenleben erst einmal erforscht werden müssen. Informationen aus dem Internet sind dazu unersetzlich, aber ohne persönliche Erfahrungen kommt nicht viel dabei heraus. Vor Allem darf es keine bunte Mischung sein, so wie bei einem Eintopf, der täglich aufgewärmt werden kann, aber auch sehr einseitig ist. Eintöpfe kosten vergleichsweise wenig. Wissen gibt es im Internet meistens kostenlos. Und trotzdem wird noch ein Schlüssel gebraucht: Das Copyright. Ganz oben auf dieser Seite wird dieser Begriff erklärt, ein Gesetz, mit allen Folgen. Leider herrscht auch da eine zu große Ahnungslosigkeit, die sehr teuer werden kann.

Verfolgt habe ich deshalb noch Niemanden, das ist auch ein Arbeitsprinzip, immer. Aber die Informationen können, ganz allgemein, nützlich sein, um Katastrophen zu verhindern. Auch der Text dazu ist leicht verständlich und nicht einmal lang. Aber es ist eine Lebenserfahrung, dass einzelne Wörter, in ihrem größeren Zusammenhang, wie Munition sein können. Gewalt wird hier abgelehnt, auch grundsätzlich. Aber sie versteckt sich auch im Psychoterror, der zum Alltag der meisten Firmen gehört, beim Krieg um die besten Plätze und die beste Bezahlung. Die Mehrheit ist dabei machtlos oder eine Minderheit sitzt am Steuer, die keine Regeln kennt. Wenn man das vierzig Jahre erlebt hat, ist das wie der Beginn des Paradieses, das es auf der Welt zwar nicht gibt, aber auch aus der Ferne immer gut sichtbar ist, mit den vielen Stufen, die dorthin führen.

Franz Kafka hat dazu eine Kurzgeschichte geschrieben. Mein Kommentar ist vom 27.1.20, also zwei Jahre alt. „Vor dem Gesetz“ :

https://luft.mind-panorama.de/?s=vor+dem+Gesetz&x=14&y=15

Zitat: „Die Geschichte handelt von einem Mann, der vor einem weit offenen Tor steht, das aber von einem Aufpasser bewacht wird. Er traut sich deshalb nicht, weiterzugehen und wartet darauf, dass er ein Zeichen bekommt. Das geschieht aber nicht. Viele Jahre vergehen. Kurz bevor er stirbt, hört er noch die Stimme des Wächters, „Dieses Tor war nur für dich bestimmt. Ich werde es jetzt schließen.“ Michail Gorbatschow sagte: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“ Danach brach 1990 des gesamte politische System des Ostblocks in Europa zusammen. Heute erleben wir die Nachwirkungen, weil die alten Fakten auch den Regierungen auf der ganzen Welt nicht mehr bekannt sind, die über den Ukraine-Krieg täglich klagen, auch die Beobachter. Zu Recht, ganz ohne Zweifel. Aber ein handfestes Ergebnis ist dabei, nach vier Wochen, noch nicht herausgekommen.

Auch daran kann ein Einzelner gar nichts ändern. Aber 1990 stand er am richtigen Platz. Was danach kam, ist eine andere Geschichte. Man versteht sie nur, wenn man Vergleiche zieht. Und das ergibt immer den sicheren Blick in die Zukunft.

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.